Paraguays Präsident in Taiwan eingetroffen

49
Foto: CNA

Taipei – 8.10.2018 – Präsidentin Tsai Ing-wen hat Paraguays Präsidenten Mario Abdo Benitez heute zu dessen Besuch in Taiwan mit militärischen Ehren empfangen. Es ist der erste Besuch von Abdo Benitez in seiner Funktion als Präsident von Paraguay in Taiwan.

In seiner Ansprache lobte Abdo Benitez Taiwans Engagement für Demokratie, Frieden und Menschenrechte. Dabei handle es sich um gemeinsame Werte, die beide Länder seit der Aufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen vor 61 Jahren miteinander verbinden würden.

Abdo Benitez sagte weiter, dass sein Land Taiwan auch weiterhin auf der internationalen Bühne unterstützen werde, vor allem hinsichtlich Taiwans Teilnahme in den Vereinten Nationen und weiteren internationalen Organisationen. Taiwan wiederum könne über Paraguay Zugang zum mittelamerikanischen Markt erhalten.

Präsidentin Tsai Ing-wen sagte zu den beiderseitigen Beziehungen: „Wir hoffen, die Kooperation zwischen beiden Ländern zukünftig auf mehr Gebiete auszuweiten, zum Beispiel auf die Förderung der öffentlichen Gesundheit, die Infrastruktur sowie in den Bereichen Wirtschaft und Handel. Wir ermutigen Geschäftsleute aus Taiwan zu Investitionen in Paraguay, damit beide Länder nicht nur freundschaftlich, sondern auch partnerschaftlich verbunden sind und gemeinsam für beide Seiten Wohlstand schaffen.“

Im Anschluss an die Empfangszeremonie unterzeichneten beide Staatsoberhäupter eine gemeinsame Erklärung, in der sie die demokratische Grundlage ihrer bilateralen Beziehungen sowie ihre Absicht zu deren weiterer Vertiefung bekräftigten.

Paraguay ist das letzte Land in Südamerika, das offizielle diplomatische Beziehungen zur Republik China (Taiwan) unterhält. Im Rahmen seines Besuchs wird Präsident Abdo Benitez unter anderem an den für den 10. Oktober geplanten Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag in Taiwan teilnehmen.